Libretti

Die Reise nach Lunaland
Kinderoper | Komponist: Sebastian Sprenger
Uraufführung: Grundschule Eulenkrugstraße, Hamburg/Volksdorf, 2001

Familie Mooshaupt gewinnt auf mysteriöse Weise eine Reise ins unbekannte Lunaland. Verlockt von der Aussicht auf einen sonnigen Badeurlaub, tritt sie die Fahrt an. Doch vor Ort trifft sie nicht auf den erhofften Sandstrand, sondern auf ein finsteres altes Schloss, in dem die Meerjungfrau Marina gefangen gehalten wird ... All dies und wie der unheimliche Zauberer Zappo am Ende endlich das Spielen lernt, erzählt das rund halbstündige Theaterstück mit mehreren musikalischen Einlagen.

Die Zaubertröte
Jugendoper | Komponist: Sebastian Sprenger
Uraufführung: Albert-Schweitzer-Schule, Hamburg/Wellingsbüttel, 2002

Freiherr Wilhelm hat sich unsterblich in die Stallmagd Friedlinde verliebt, weiß aber nicht, wie er der etwas begriffsstutzigen Dame seine Zuneigung gestehen soll. Wilhelms pfiffiger Freund und Musiklehrer Markus gibt ihm den Rat, es mit Musik zu probieren. So wird Friedlinde mit einem etwas holprig dargebotenen Ständchen erobert und alles wäre gut, wenn sich Wilhelms Vater, der General, nicht gegen diese unstandesgemäße Verbindung stellen würde. Doch es gibt einige Geister im Wald, die mit dem General noch ein Hühnchen zu rupfen haben. Vielleicht können sie den strengen Vater ja noch umstimmen ... »Die Zaubertröte« ist ein komplett in Versen verfasstes Lustspieldrama mit Musik, das übrigens mit Mozarts »Zauberflöte« nicht mehr als den Namensklang gemein hat.

Der Vogel Buntschu
Kinderoper | Komponist: Sebastian Sprenger
Uraufführung: Laeiszhalle (Großer Saal), Hamburg, 2004

Der Vogel Buntschu hat sich verflogen, weil er blindlings dem Vogelweibchen Basilia gefolgt ist. Jetzt bittet er die Kinder, ihn wieder nach Hause auf seine Insel Tarantulla zu bringen. Als er ihnen die paradiesischen Zustände auf der Insel schildert und von dem wunderbaren Gesang der Vögel erzählt, beschließen die Kinder, die Seereise anzutreten und den komischen Vogel auf seinem Heimweg zu begleiten. Der gestaltet sich schwieriger als erwartet ...

Henrietta und die Feuerfee
Kinderoper | Komponist: Sebastian Sprenger
Uraufführung: Haus im Park, Hamburg/Bergedorf, 2008

Henrietta trauert. Ihr Bruder ist verschwunden. Sie vermutet, dass die Feuerfee, die am See in einer Höhle hausen soll, ihren kleinen Bruder entführt hat. Aber ihre Eltern glauben nicht an Fabelwesen. Also macht sich Henrietta zusammen mit ihren Freunden selbst auf die Suche. Und tatsächlich: In ihrer Höhle hält die Feuerfee den kleinen Sven gefangen. Sie ist aber gar nicht böse, sondern nur einsam, denn sie hat selbst jemanden verloren: ihren Mann. Sie bittet die Kinder, ihr bei der Befreiung ihres geliebten Mannes aus dem gefährlichen Feuerberg behilflich zu sein. Und weiter geht die abenteuerliche Suche ...

Die Zauberflöte – Teil 2
Das Labyrinth oder Der Kampf mit den Elementen

Oper | Komponist: Peter von Winter
Uraufführung: Opernloft, Hamburg, 2011

Eine Fortsetzung von Mozarts »Zauberflöte« sehr frei nach dem originalen Libretto von Emanuel Schikaneder.

Yang Guifei – Die Konkubine des Kaisers
Oper | Komponistin: Yijie Wang
Uraufführung: Hochschule für Musik und Theater, Hamburg, 2014

Die junge, bildschöne Yang wird von ihrem Schwiegervater, dem Kaiser, gedrängt, den Bund der Ehe mit dem Kaisersohn zu lösen, um des Herrschers Konkubine zu werden. Sie steht so hoch in dessen Gunst, dass sie bald zur ersten Frau des Großreichs China aufsteigt und auch politisch ihren Einfluss auf geltend macht. Derweil verwüsten Kriege und Naturkatastrophen das Land. Das Volk begehrt auf, sieht in Yang die Urheberin für Korruption und Hungersnot und fordert ihren Tod. Zerrissen zwischen der Liebe zu seiner Frau und den Anforderungen einer Jahrhunderte währenden Herrscher-Dynastie entgleitet dem Kaiser zunehmend die Möglichkeit zu handeln ...

  • Facebook Classic

Folge mir 

© 2017 Sören Ingwersen